You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

Ines Garnitschnig

ist Psychologin und arbeitet zu Bildung in der Migrationsgesellschaft

Dabei beschäftigen sie immer auch das Verhältnis von Weltaneignung und Bildung (als Prozess und System) zu gesellschaftlichen Bedingungen und Veränderungen, gesellschaftliche, soziale und psychische Auswirkungen von Dominanz, Diskriminierung und Gewaltverhältnissen sowie Methoden kritischer Sozialwissenschaft.

Zudem war und ist sie u. a. als psychosoziale Beraterin und Betreuerin, Aktivistin, Öffentlichkeitsarbeiterin und Vermittlerin tätig und ist Mitglied von LeEZA – Liga für emanzipatorische Entwicklungszusammenarbeit. Sie hat eine Tochter.