You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

Wissenschaftliche Begleitung und Mitarbeit im Rahmen des Projekts FAMME | 2012 – 2014

Berufsbilder: Konstruktion und Dekonstruktion

Instrumentarien für eine queer-feministische Bildungs- und Berufsorientierung

Im Rahmen des Projektes FAMME entwickelt der Verein maiz in Zusammenarbeit mit Migrantinnen Instrumentarien für die Berufsberatung, die sich mit der Situation von Frauen am Arbeitsmarkt, und darüber hinaus mit den äußerst komplexen und spezifischen (u.a. rassistisch und sexistisch bedingten) Herausforderungen für Migrantinnen am Arbeits- und Ausbildungsmarkt befassen. Dabei soll unter Einbeziehungen gesellschaftskritischer, feministischer und politischer Reflexionen ein wichtiger Beitrag zur Dekonstruktion und Transformation von stereotypen Rollenbildern, Klischees und Normen geleistet werden.

Das Projekt von maiz (Autonomes Zentrum von & für Migrantinnen) in Linz ist ein Teilprojekt des Projekts FAMME in Partner_innenschaft mit:

Verein FRAUENSERVICE Graz
Mädchenzentrum Amazone, Bregenz
Mädchenzentrum Klagenfurt
Europäisches Trainings- und Forschungszentrum für Menschenrechte und Demokratie, Graz

 

Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und aus den Mitteln des Bundesministerum für Unterricht, Kunst und Kultur