You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.
© Pia Streicher
© Elke Zobl
© Dilara Akarcesme
© Moira Zoitl

Kooperation mit dem Programmbereich Wissenschaft & Kunst – Uni Salzburg und Mozarteum | 2014-2016

Making Art - Taking Part!

Wie kann eine kritische Vermittlungspraxis aussehen, die den Status quo hinterfragt sowie Transformationsprozesse in Richtung selbstermächtigenden Handelns initiiert? Dieser Frage widmet sich das Projekt ›Making Art – Taking Part‹, in das trafo.K als Kooperationspartner des Programmbereichs Wissenschaft & Kunst (Universität Salzburg und Universität Mozarteum) eingebunden ist.  

Im Rahmen dieses partizipativen Forschungsprojekts an der Schnittstelle von intervenierender Kunst, partizipativer Forschung und kritischer Kunstvermittlung werden in Zusammenarbeit von Universität und Schule kollaborative Praxen verhandelt. Die zentrale Forschungsfrage lautet: Wie können künstlerische und kulturelle Interventionen in Bildungskontexten gestaltet werden?

Das Projekt findet in Zusammenarbeit mit den Künstler_innen Klaus Dietl, Marty Huber, Stefanie Müller und Moira Zoitl statt. Kooperationspartner_innen sind der Fachbereich Kommunikationswissenschaft (Universität Salzburg), das Institute for Art Education (Zürcher Hochschule der Künste), trafo.K – Büro für Bildung und kritische Wissensproduktion, Robert Jungk Bibliothek für Zukunftsfragen (Salzburg) und die Pädagogische Hochschule Salzburg.

Symposium mit Projektpräsentation, Vorträgen und künstlerischen Workshops
Making Art – Taking Part!? Ambivalenzen partizipativer und intervenierender Kunst
16. bis 18.11.2015
Do It Yourself, Do It Together! Kritische Wissensproduktion und Vermittlungspraxen
3. und 4. Mai 2016

 

Finanziert von
Sparkling Science, einem Programm des Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft