You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.
©Mehmet Emir
Gespräche zu Geschichtsvermittlung 1
©Mehmet Emir
Gespräche zu Geschichtsvermittlung 1
©Mehmet Emir
Gespräche zu Geschichtsvermittlung 1
©Mehmet Emir
Gespräche zu Geschichtsvermittlung 1
©Mehmet Emir
Gespräche zu Geschichtsvermittlung 1
©Mehmet Emir
Gespräche zu Geschichtsvermittlung 1
©Mehmet Emir
Gespräche zu Geschichtsvermittlung 1

Gespräche zu Geschichtsvermittlung 1

›Und was hat das mit mir zu tun?‹

7. Juni 2010, 17.00–19.00 Uhr
Gedenkstätte Karajangasse 14
1200 Wien

Seit September 2009 arbeitet ein Projektteam aus VermittlerInnen und WissenschafterInnen rund um trafo.K an der Frage, wie der Nationalsozialismus, der Zweite Weltkrieg und die Shoah in der postnazistischen Migrationsgesellschaft vermittelt werden können: Welche Fragen stellen sich SchülerInnen heute? Welche Erinnerungen werden marginalisiert? Wie können nationale Traditionen der Geschichtsschreibung durch transnationale Perspektiven erweitert, aufgebrochen, ergänzt und hinterfragt werden? Was soll wie erinnert werden? Und was bedeutet das für die Gegenwart?

Die Veranstaltung gibt einen Einblick in den derzeitigen Stand des Geschichtsvermittlungs- und Forschungsprojekts und präsentiert die Ergebnisse von sieben Projekten von SchülerInnen des Brigittenauer Gymnasiums, welche die bestehende Ausstellung in der Gedenkstätte Karajangasse erweitern. Eine anschließende Diskussion greift die Fragen der SchülerInnen auf und verhandelt sie aus der Sicht der Politikwissenschaft, der Museologie, der Sozialwissenschaft und der Geschichtsvermittlungspraxis.

Begrüßung und Vorstellung des Programms
Renate Höllwart, Dirk Rupnow, Projektteam ›Und was hat das mit mir zu tun?‹

ExpertInnengespräche in sieben Stationen
SchülerInnen sprechen über ihre Forschungsfragen

Welche Rolle spielte die Türkei im Zweiten Weltkrieg?
Ömer Apaydin, Tanju Ersungur, Mustafa Şahan

Warum begann der Balkankrieg? Gibt es Verbindungen mit dem Zweiten Weltkrieg?
Milos Stanišić, Mario Talaić, Paul Schutting

Wer profitierte von den ›Arisierungen‹ und der Solidarität der ›Volksgemeinschaft‹?
Ali Asghari, Gentiana Kaba, Marijo Kajušić-Pavić

Was sind die Organisations- und Ausdrucksformen von Rechtsextremismus in Österreich?
Julia Herko, Maria Li, Daniela Ujhazi, Nicolette Wikgolm, Natascha Wurm

Wie funktioniert Propaganda (am Beispiel von Wahlplakaten)?
Nina Aichinger, Besiana Grdela

Wie geht die Gesellschaft mit Homosexualität um (vom ›Dritten Reich‹ bis heute)?
Judith Frühwirth, Patrick Marksteiner, Shivam Subhash

Wie ambivalent ist Assimilation?
Ahmed El Arby, Nikola Ilić, Baran Şengül

parallel dazu

Ausstellungsauskunft
Renate Pražak, Michael Zahradnik, Brigittenauer Gymnasium

anschließend

Diskussion zu Geschichtsvermittlung
Hannah Landsmann, Vermittlerin, Jüdisches Museum Wien
Walter Manoschek, Institut für Staatswissenschaft an der Universität Wien 
Heribert Schiedel, Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes
Ines Garnitschnig, Sozialwissenschafterin, Projektteam ›Und was hat das 
mit mir zu tun?‹
Elke Smodics-Kuscher, Vermittlerin, Projektteam ›Und was hat das mit mir 
zu tun?‹, Büro trafo.K
Moderation: Nora Sternfeld, Büro trafo.K

 

Mit Unterstützung von Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur; Nationalfonds der Republik Österreich, 20. Bezirk

Ein Projekt durchgeführt im Rahmen des Förderprogramms Sparkling Science, gefördert vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung.